Willkommen im Gästebuch
der Arbeitsgemeinschaft Familienforschung Westerwald


(:: Startseite ::)


Ins Gästebuch schreiben
11
December 03, 2011 - 01:39 PM
Anni Ehl
anniehl@gmx.de

  Zufällig bin ich auf die Seiten im Internet gestoßen. Einige der aufgelisteten Namen und Geburtsdaten sind identisch mit denen des handschriftlichen Stammbaumes meines Schwiegervaters. Demnach ist der unter der Nr. 144 aufgeführte Heinrich Ehl der Großvater meines Schwiegervaters. Auch andere Daten kann ich abgleiche bzw. ergänzen. Dazu möchte ich allerdings vorher die Einwilligung meines 87jährigen Schwiegervaters einholen.
Ich melde mich gegebenenfalls wieder und bedanke mich für die interessanten Veröffentlichungen.
Anni Ehl
Delete entry # 11
12
December 01, 2011 - 11:38 AM
Eva Krämer
ekr.kraemer@googlemail.com

  Hallo allen Westerwäldern,

ich bin geb. in Bad Homburg v.d.H. und suche die Vorfahren meiner Urgroßmutter Helene Speier geb. 26.09.1850/1856 in Nentershausen. verh. mit Johannes Josef Ernst. Beide vermutlich gest. in Bad Homburg v.d.H.Vater: Peter Speier Mutter: Maria Menes Großeltern Anna Reuch ? und Johann Speier?
Wer kann mir hier weiterhelfen?
Eva Krämer
Delete entry # 12
13
November 26, 2011 - 07:34 AM
mary
info@cala-millor.eu http://www.cala-millor.eu/en

  Thanks for a great web site.
Mary
Delete entry # 13
14
September 15, 2011 - 03:17 PM
Marianne Kentsch
marianne@kentsch.de

  Wer forscht in Eckendorf Kreis Ahrweiler?
Suche nach den FN Hammerschlag/Efferz.
Delete entry # 14
15
May 17, 2011 - 11:07 AM
Jan Egas (Eichas)
info@eichas.nl http://www.eichas.nl

  Suche Daten Eichas in Rheinbreitbach.
Es geht um einer Johann Theodor Eichas,
er war heiratet mit Maria Mechtild Wessels
Das alles zwischen ca. 1650-1750
Maria Mechtild Wessels war nent ins Minorieten Klöster Bonn in 1756, Sie war heiratet mit Johann Theodor Eichas aus Rheinbreitbach.
Pfarrei Unkel?
Mit freundlichen Gruessen,
Jan Egas
Wormer
Niederlande
Delete entry # 15
16
May 14, 2011 - 08:43 PM
Peter Pflaum
Pflaum@Sackstiftung.de http://Sackstiftung.de

  Liebe Freunde der Genealogie und Ahnenforschung,
heute war ich bei Eurem 12. Treffen in Hadamar zum ersten Mal dabei und bin über die große Beteiligung sehr erfreut. Es wird nicht das letzte Mal sein und ich erhoffe mir einen konstruktiven Gedankenaustausch zum Wohle jedes Einzelnen.
Daher will ich auch gleich mal ein wenig von dem erzählen, was mich und meine Frau in den letzten Jahren beschäftigt hat und warum wir zu Euch gestoßen sind.
Die Sack’sche Familienstiftung ist 1791 durch das Testament des Hofrat Simon Hein-rich Sack (*1723 †1791) begründet worden. Er hatte 36 Personen namentlich als Be-günstigte aus den Zinserträgen seines riesigen Vermögens benannt; seine Adoptivtoch-ter, Nichten, Neffen, Kusinen, Vettern sowie deren Nachkommen. Dazu hatte er die königliche Zustimmung schon vorher eingeholt.
Benefizien bekam nur, wer in dieser - immer wieder erweiterten - Nachfahrenliste aufgeführt war. Daraus entstand das sogenannte „Silberne Buch der Familie Sack“, welches wir 2010 in der fünften vervollständigten Ausgabe neu erstellt haben. Darin sind etwa 17.500 Personen in 6.000 Familien erfasst. Wir kennen heute etwa 7.000 lebende Verwandte, die mit 4.000 in Deutschland, 2.500 in USA und etwa 500 im Rest der Welt leben.
Einzelheiten dazu findet man unter der Website http://Sackstiftung.de
Wir sind im Aufbau mit dem Internetauftritt. Eine Liste der Namen, Orte und anderer Be-sonderheiten ist geplant. Aktuell arbeiten wir an einer Bildergalerie der Vorfahren, die durch Lebensabrisse ergänzt werden sollen, so dass daraus zeitgeschichtliche Berichte entstehen, die uns einen Einblick in die Vergangenheit ermöglichen sollen.
Wir benutzen seit 1994 das Programm GENprofi (GP4) von Heiko Thimm und möchten jetzt auf ein anderes Programm umsteigen, da GP4 schon seit Jahren nicht mehr gepflegt wird.
Unsere Archivalien sind im Preußenmuseum NRW in Wesel und Minden unterge-bracht und werden dort auch in den Dauerausstellungen verwendet.
Als Familienstiftung pflegen w...
Delete entry # 16
17
February 05, 2011 - 11:50 PM
Dietrich Klein
klein.kuentrop@online.de

  Liebe Forscherkollegen,

ich finde Eure Seite gut gelungen und habe einige Ahnentafeln schon mit Interesse studiert. Ich selbst habe den
Schwerpunkt meiner Forschung im Siegerland. Durch Zuzug gab es aber vor allem im 19.Jhdt. viele Verbindungen auch zum Westerwald.
Nun zu meinen Fragen. Ich suche weitere Daten und Vorfahren von :
1)
Anton WERNER *30.03.1776 LIEBENSCHEID
S.d. Landmannes Anton W. ebda.
(Er heiratet am 18.09.1808 in Ferndorf
die Marie Agnese SETZER ,*16.05.1790
Buschhütten als T.d. Jost Friedr. S.)
2)
Johannes Ludwig STRUNK, Bergmann, *06.07.1846 DERSCHEN, S.d. +Bergmannes Johannes Engelbert S. u..d. Casthrine geb. HELD ebda.
(Er °°14.04.1876 in Ferndorf Caroline HESSELBACH *17.02.1848 Ernsdorf, T.d. Joh.Jac. H. u.d. A.M. geb. WINKE ebda.)
Von beiden Personen leben viele Nachkommen und einige Namensträger im
Siegerland.

Kann jemand weitere Vorfahren ergänzen ? Das wäre toll !
Vielen Dank im Voraus und zu Gegendiensten aus dem Bereich nördliches Siegerland gerne bereit !

Freundliche Grüße
Dietrich Klein
Delete entry # 17
18
January 10, 2011 - 07:46 PM
Frieda Kerl geb. Thomä(e)
dfkerl@gmail.com

  Hallo Familienforscher!

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Forschung meiner Vorfahren Thome aus Ubstadt/Bruchsal bei Karlsruhe. Aus dem Ortsfamilienbuch zu Ubstadt von Herrn Beyer habe ich Daten bekommen von meinem ältesten Vorfahre geb. err. 1678 Jakob Thome (Domi)WO? + 09.02.1730 (52J.) in Ub. Angaben zu seinen Eltern gibt es nicht. Es gibt Eintragungen in den Akten von 1691 HG.Hier wäre der Jakob zu jung, da müsste sein Vater auch Jakob heißen. Weil in St.Leon Rot bei Heidelberg ein Johannes Thome geb. 07.06.1681 in Montabaur +31.01.1730 in Rot/Heidelberg.
Seine Frau Anna Hecker geb. 1687 in Rot + 30.01.1730 in Rot, zieht es mich auch in die Westerwald Gegend.
In den Akten im Landesarchiv Karlsruhe gibt es auch keine Hinweise auf die Eltern oder Geburtsort von Jakob Thome (auch Domi,Thomy,Thomen geschrieben)
Jakob war in der 1.Ehe mit Elisabetha Werner und in der zweiter Ehe mit Maria Barbara Bernard verheiratet.

Ich habe eine ganz große Bitte, vielleicht kann mir einer irgendwie weiter helfen oder einen Tipp geben?

Ich habe die Ahnentafel von Bettina Kewitsch, Manfred Schaaf, Ralf Schaaf gelesen,hoffe auch von Ihnen Hilfe-Tausend Dank!!!

Ich freu mich, dass sie für mich Zeit nehmen.

Gruß
Frieda Kerl geb. Thomä(e)
Delete entry # 18
19
May 30, 2010 - 04:12 PM
Gläser Jürgen
glaeser.girkenroth@kabelmail.de

  Hallo allerseits,

ich habe mit großem Interesse einige der Forschungsarbeiten zur Kenntnis genommen und meine bisherigen Ergebnisse damit anreichern können. Verbindungen bestehen hauptsächlich zu den Stammbäumen Flügel, Winter, Gros und Kewitsch.

Besonders interessiert bin ich derzeit an Vorfahren von Sebastian Gläser geb. ca. 1729 in Elbingen, verheiratet mit Anna Maria Schuth geb. etwa 1729 in Elbingen.

Jedenfalls finde ich die eingestellten Arbeiten sehr interessant und kann nur sagen:" Weiter so".

Viele Grüße

Jürgen Gläser
Delete entry # 19
20
January 22, 2010 - 11:56 AM
Hans Volkhausen
haenns@online.de http://dievolkis.de

  Hallo, nachdem ich etliche Informationen durch die ArGeWe bekommen habe, war ich selbst aktiv und seit gestern sind meine Forschungen hier online. Ich suche allerdings noch nach Quellen, aus denen die Abstammung der Gertrud Felicitas von Waldmannshausen hervorgeht. Kann da jemand weiterhelfen? Hui Wäller!
Delete entry # 20
[Top] Page # 1  2  3  [Bottom]

PHP Guestbook · Web Directory